Mo, 06.05.2013

Thermamax: Neues Brandmelde-System sichert Qualität und Produktivität

Mit der Entscheidung zur kompletten Neukonzeption des Brandmelde-Systems addiert sich ein weiterer Punkt auf die Liste der Investitionen in die Zukunftssicherheit und dauerhafte Verlässlichkeit der wachsenden Thermamax-Produktion. Die anspruchsvolle Zertifizierung durch den deutschen Verband der Sachversicherer (VdS) steht für den 15.5.2013 an.

Die neue Brandmeldeanlage umfasst das komplette Werksgelände des Mannheimer Technologieführers für Hochtemperatur- und Akustikdämmungen. Daniel Langenbacher, Qualitäts-Manager und Brandschutzbeauftragter bei Thermamax: „Das neue Konzept ist eine weitere Abrundung dessen, was wir seit Jahren aufbauen: Wir wollen für unsere Mitarbeiter, unsere Produktion und vor allem für unsere Kunden das ideale Gesamtsystem aus Sicherheit, Qualität und Effizienz erreichen!“

Thermamax hat sich bei führenden Motoren- und Fahrzeugherstellern in aller Welt einen Namen als innovativer Technologieführer und kreativer Systemanbieter erarbeitet. Allein in den letzten beiden Jahren haben die Mannheimer ihre Produktionsflächen verdoppelt. Mit einem hocheffizienten Logistiksystem wird – meist just-in-time direkt ans Band – an Kunden in ganz Europa und darüber hinaus geliefert. Die Bedeutung, die sie im Markt gewonnen haben, sehen die Mannheimer auch als große Verantwortung. Daniel Langenbacher: „Die Produktion der Kunden hängt von der jederzeit rechtzeitigen Lieferung unserer Lösungen ab. Mit der Investition in die neue Anlage kommen wir dieser Verantwortung auch im Brandschutz auf technisch höchstem Stand nach!“

Dass die neue Anlage tatsächlich strengsten Ansprüchen entspricht, zeigt auch die Zertifizierung durch den deutschen Verband der Sachversicherer (VdS) am 15.5.2013. Daniel Langenbacher: „Wir freuen uns, mit der Zertifizierung durch diese anerkannte und anspruchsvolle Institution zeigen zu können: Wir gehen für unsere Kunden auch in diesem Bereich konsequent über den Standard hinaus!“