Mo, 01.07.2013

Das Zeichen eines starken Engagements im Offshore-Bereich

Thermamax tritt der International Association of Drilling Contractors (IADC) bei

Die in Aurora, Illinois, basierte Thermamax, Inc. ist seit Anfang des Jahres Mitglied der Internationale Vereinigung der Bohrunternehmen (IADC). Ziel der weltweiltätigen Organisation besteht darin, die Bohrtechnik zu unterstützen und voranzutreiben, Gesundheit, Sicherheit und Umweltbewusstsein in dieser Industrie zu verbessern sowie Regelungen und Normen zu fördern, die sichere und effiziente Bohrarbeiten erleichtern.  

"Wir können uns mit diesen Aufgaben sehr gut identifizieren", erklärt Ronny Lasner, U.S. Operations Manager bei der Thermamax, Inc., und fügt hinzu: "Wir beschäftigen uns schon seit Jahren mit der Entwicklung und Produktion von Dämmungstechnologien, die einen wichtigen Beitrag zum effektiven Brand- und Schallschutz auf Offshore-Plattformen leisten. Dieses Engagement wollen wir weiter betreiben. Unser Ziel ist es, mit unseren Isolierverkleidungen die  Sicherheit von Mensch und Maschinen auf Bohrinseln immer wirksamer zu unterstützen. Dabei müssen unsere Lösungen montagefreundlich, kosteneffizient und nachrüstbar bleiben". Die  Mitgliedschaft in der IADC war die logische Schlussfolgerung dieses Vorhabens.
Seit 1940 vertritt die IADC,  mit Hauptsitz in Houston, USA , die weltweite Öl- und Gas Industrie. Die Mitglieder der IADC besitzen einen Großteil der weltweiten Bohreinheiten an Land und auf offener See.