Kompromisslos sicher: Tmax-Retrofit

Nachrüstung älterer Marinemotoren

Dauerhafte Rund-um-Lösung für die Nachrüstung älterer Marinemotoren: 
Tmax-Retrofit setzt neue Maßstäbe bei Sicherheit und Effizienz

 

Sicherheit darf keine Frage des Baujahrs sein
Für ältere Schiffe gilt das Gleiche wie für neuere Modelle: Sicherheit hat an Bord oberste Priorität und die Einhaltung der Sicherheitsvorgaben gilt unabhängig vom Baujahr. Gerade im Maschinenraum, wo im Bereich des Motors höchste Temperaturen herrschen, ist das thermische Risiko am größten und ein effizienter Brandschutz am wichtigsten. Da jedoch für ältere Motoren sehr oft keine 3D-Daten vorliegen, war eine Nachrüstung mit SOLAS-konformen und leistungsstarken Dämmsystemen bisher nur bedingt möglich.

Die Lösung
Mit Tmax-Retrofit können jetzt auch ältere Marinemotoren reibungslos mit Hochtemperaturdämmsystemen umgerüstet werden, die die SOLAS-Richtlinien nicht nur erfüllen, sondern sogar übertreffen. Das All-in-One-Paket Tmax-Retrofit bietet alle Services von der Bedarfsermittlung bis zum Einbau des entwickelten Dämmsystems aus einer Hand. Inklusive Erstellung der 3D-Daten Ihrer Motoren und der Zusammenarbeit mit dem Motorenhersteller. 

So erreichen Ihre Motoren in nur 6 Schritten 100 % SOLAS: 

Icon_3D Scan

1. 3D-Scan

Der perfekte Sitz einer Abgas-/Turboladerverkleidung ist eine Grundvoraussetzung für Sicherheit und Effizienz. Eine passende Lösung kann nur konstruiert werden, wenn 3D-Daten vom Motor vorhanden sind. Deshalb erfassen wir im ersten Schritt den Motor dreidimensional. Die Ergebnisse dieses Scans dienen als  Grundlage für Erstellung digitaler 3D-Modelle. 

  

 

  

Reverse Engineering2. Reverse Engineering

Auf Basis der gescannten 3D-Daten entwickeln wir nun ein CAD-Modell des Motors. Dazu generieren wir aus den vorhandenen Daten zunächst ein Polygonnetz im STL-Format. Dieses wird in Regelgeometrien und Freiformflächen umgewandelt. Aus diesen zurückgeführten Flächenmodellen und eigenen Fotografien vor Ort können wir im Anschluss ein CAD-Modell im STEP- oder IGES-Format erstellen. Liegt das virtuelle Modell vor, verfügen wir über alle Daten, die es braucht, um für Ihren Motor eine zuverlässige Abgas-/Turboladerverkleidung zu entwickeln.  

 

  

3. Konstruktion und Simulation

Nun beginnt der klassische Konstruktionsprozess, auf den unsere Kunden seit jeher vertrauen. Anhand des vorliegenden Modells entwickeln unsere erfahrenen Konstrukteure eine langlebige Abgas-/Turboladerverkleidung, die die maximale Oberflächentemperatur zuverlässig unter 220 °C senkt, je nach Anforderung aber auch unter 100 °C.

Unsere Möglichkeiten der Simulation machen diesen Prozess auch für Sie besonders wirtschaftlich: Mittels z.B. Modalanalyse können wir das Schwingungsverhalten eines virtuellen Bauteils berechnen und so noch vor der Fertigung eines Prototyps die ideale Auslegung ermitteln.  

  

 


Fertigung

4. Fertigung

Nach der Konstruktion beginnen wir mit der Produktion des Dämmsystems. Dank hoher Fertigungstiefe und des vorhandenen Know-hows erfolgt auch dieser Schritt komplett bei Thermamax.

Zunächst fertigen wir einen Prototyp. In unserem eigenen Prüflabor unterziehen wir vorab sämtliche Materialien und Komponenten unterschiedlichen Tests, um deren hohe Qualität im praktischen Einsatz sicherzustellen. 

Ihre individuelle Tmax-Abgas-/Turboladerverkleidung ist nun einsatzbereit und kann montiert werden.

Die wichtigsten Vorteile auf einen Blick:

| Erfüllung der SOLAS-Richtlinien zu 100 % 
| Temperaturen bis zu 60°C möglich
| Effizienter Brandschutz für Mensch und Maschine
| Gesteigerte Ausfallsicherheit
| Zeitsparende Montage und Demontage aufgrund Modulbauweise

Mehr über die Funktionsweise von Tmax-Isolierverkleidungen erfahren Sie hier.

 

 


 5. Installation 

Es ist soweit! Unsere Spezialisten installieren die Abgas-/Turboladerverkleidung – im ersten Schritt den Prototypen - auf Ihrem Motor. Von jetzt an verfügt Ihr Schiff über ein langlebiges Dämmsystem, das den SOLAS-Richtlinien zu 100 % entspricht und diese - wenn gewünscht -sogar übertrifft! Auch nach der Montage können Sie sich auf uns verlassen. Für die Wartung der Verkleidung stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.

 

 


Thermographie

6. Thermographie

Um sicherzugehen, dass das neue Dämmsystem auch über die geforderten Eigenschaften verfügt, führen wir zum Abschluss eine Thermographie durch. Nach der bestandenen Prüfung ist Ihr Schiff mit einer effizienten und zuverlässigen Isolierverkleidung ausgerüstet, die die SOLAS-Richtlinien mehr als erfüllt. 

 

 


Vereinbaren Sie mit uns einen Termin für ein persönliches Gespräch zum Thema Tmax-Retrofit auf der SMM 2018 in Hamburg! Alles rund um unsere Messeauftritt unter smm.thermamax.com.
Falls Sie von uns eher hören möchten, dann nehmen Sie mit unserem Experten Kontakt auf: 

Phone: +49 621 322 35 30
E-Mail: dimitrios.martzelos@thermamax.de